Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 155 - 07.03.2017

„Wir verändern.“ – DGB Frankfurt ruft auf zum internationalen Frauentag.

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2017 bietet der DGB Frankfurt auch dieses Jahr wieder einige Veranstaltungen im Gewerkschaftshaus an.

„Wachsende Frauenfeindlichkeit, das Comeback antiquierter Geschlechterrollenbilder, Benachteiligung von Frauen im Arbeitsleben und im sozialen Bereich – das sind nur einige Stichworte, die beschreiben, warum wir aktiv eintreten für eine Gleichstellungspolitik, die ihren Namen verdient“, so Britta Brandau, Vorsitzende der Frankfurter DGB Frauen.

Um die Themen Arbeit, prekäres Leben und Rente geht es auf der politischen Abendveranstaltung mit der emeritierten Dortmunder Professorin Ursula Schumm-Garling um 18 Uhr im Gewerkschaftshaus. Zuvor gibt es im Foyer des Gewerkschaftshauses ein Café mit Getränken und Essen sowie Infoständen der Frankfurter Frauenverbände. Außerdem erwartet die Besucherinnen und Besucher ein „Angry Feminist Knitting Club“ auf dem die sogenannten „Pussy Hats“ gestrickt werden können, die Zeichen der US-amerikanischen Frauenbewegung nach der letzten Präsidentschaftswahl geworden sind. Am Abend wird auf einer Frauen-Disco im DGB Jugendclub gefeiert.

„Wie freuen und auf einen politischen und spannenden Frauentag im Gewerkschaftshaus – und außer zur Frauendisco am Abend sind Angehörige aller Geschlechter zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen“, so Brandau weiter.

 


Nach oben