Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 162 - 25.04.2017

DGB Wiesbaden: Aufruf des DGB zum 1. Mai in Wiesbaden

Am 1. Mai 2017 demonstrieren der DGB Kreisverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus und die Wiesbadener Gewerkschaften unter dem Motto „Wir sind viele, wir sind eins!“.

„Das Motto der diesjährigen 1. Mai-Kundgebung steht sinnbildlich für gelebte Vielfalt und Solidarität der Gewerkschaften“, so der Kreisverbandsvorsitzende des DGB Wiesbaden-Rheingau-Taunus, Sascha Schmidt. „Die Gewerkschaften treten ein für die Interessen von Jungen und Alten, Frauen und Männern, Migrantinnen und Migranten, Beschäftigten, Erwerbslosen, Rentnerinnen und Rentner. Und wir kämpfen gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit und für eine tolerante, demokratische und solidarische Gesellschaft in Deutschland und Europa“.

Eine solidarische Gesellschaft benötige jedoch ein gerechtes Steuerkonzept, das Reiche mehr belastet als ArbeitnehmerInnen und einen handlungsfähigen Staat finanziert: „Wir wollen einen Staat, der eine zukunftsfähige Infrastruktur aufbaut und pflegt, bezahlbare Wohnungen baut und einen öffentlichen Dienst hat, der seinen Aufgaben gerecht wird“, so der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Michael Leschnik. Wie der jüngste Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung gezeigt habe, stagniere die Armut weiter auf hohem Niveau, trotzdem die Wirtschaft wachse und die Zahl der Beschäftigten steige. „Wer Armut bekämpfen will, muss vordringlich drei Dinge tun: prekäre Arbeit zurückdrängen, Langzeiterwerbslosen eine Perspektive eröffnen und den sozialen Schutz bei Arbeitslosigkeit verbessern“, so Leschnik weiter.

Ein Schwerpunkt wird in den diesjährigen Reden die Forderung zur Bekämpfung von Altersarmut einnehmen. „Die Rentnerinnen und Rentner, heute und in Zukunft, haben ein Recht auf einen Lebensabend in Würde. Um den Sinkflug der gesetzlichen Rente zu stoppen, braucht es einen Kurswechsel in der Rentenpolitik“, so Schmidt. Bis zu den Bundestagswahlen werden sich der DGB und die Gewerkschaften mittels vielfältiger Aktionen für die Stärkung der gesetzlichen Rente einsetzen. 

Die Kundgebung beginnt um 11.00 Uhr. Als RednerInnen werden auf der Wiesbadener 1. Mai-Kundgebung auftreten:

Arno Enzmann, ver.di Wiesbaden/Naturfreunde
Gute Rente – gutes Leben – Teilhabe sichern!

Christine Dietz und Dr. Manon Tuckfeld, GEW Wiesbaden
Frauenquote rauf = Lohnquote runter?

Tamara Dittman, ver.di-Jugend Wiesbaden
Jugend braucht Zukunftsperspektive

Heiko Oberthür, IG BAU
zur Situation im Reinigungsgewerbe

Im Anschluss an die Kundgebung findet das Familienfest statt mit Essen und Getränken, Infoständen, Kinderschminken und Live-Musik von Lost’n’Found.

 


Nach oben