Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 052 - 04.11.2013

Sicherung der Industrie - Sicherung des Osthafens 2050+

Gemeinsame Pressemitteilung von DGB Stadtverband Frankfurt und VHU

Sicherung der Industrie – Sicherung des Osthafens 2050+

Mit Genugtuung nehmen DGB und VHU Frankfurt zur Kenntnis, dass der Magistrat der Stadt den Osthafen und damit der dortigen Industrie eine Perspektive gegeben hat.

Harald Fiedler, DGB und Friedrich Avenarius, VHU: „Mit diesem Beschluss ist unser gemeinsames Anliegen, das wir in 2011 in die Ständige Wirtschafts- und Arbeitsmarktkonferenz (SWAK) eingebracht haben, in reales Handeln der Politik umgesetzt. Unternehmen wird Planungssicherheit gegeben, Investitionen in die Zukunft ermöglicht und Tausende Industriearbeitsplätze gesichert. Von der Stadtverordnetenversammlung erwarten wir eine breite Unterstützung in ihrer nächsten Sitzung.“

Nicht zuletzt sprechen Avenarius und Fiedler Wirtschaftsdezernent Markus Frank für sein Engagement und Beharrlichkeit Dank aus. Auch der derzeit in Arbeit befindliche Masterplan Industrie hat seinen Ursprung in der gemeinsamen Initiative von VHU und DGB, beschlossen in der SWAK 2011. Gemeinsam bringen sich beide in der Aufstellung und Umsetzung des Masterplans konstruktiv ein, um der Industrie in Frankfurt weitere Bestands- und Entwicklungsperspektiven zu ermöglichen.

Harald Fiedler                                                  Friedrich Avenarius
Vorsitzender                                                    Geschäftsführer
DGB Stadtverband Frankfurt                             Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände

 

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

DGB Büro in Frankfurt am Main