Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB Wiesbaden: Den Sinkflug der Rente Stoppen! Kundgebung in Wiesbaden

iCal Download

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Rentenpolitik der vergangenen Jahrzehnte führt zur Altersarmut bei Vielen. Allein die Absenkung des Rentenniveaus und die Rente mit 67 haben mittelfristig Rentenkürzungen von circa 30 Prozent zur Folge. Diese Politik begünstigt die Arbeitgeber und die private Versicherungswirtschaft.

Wir verlangen einen Kurswechsel in der Rentenpolitik.

Das Rentenniveau muss auf das Niveau vor der Agenda 2010 angehoben werden. Die Rente mit 67 muss weg!

Wir fordern:

Höhere Steuerzuschüsse für die Rente, eine Anhebung der von Arbeitgebern und Beschäftigten finanzierten Beitragssätze sowie eine Erwerbstätigenversicherung, in die alle Beschäftigten einzahlen.

Zudem fordern wir den solidarischen Ausgleich zu stärken: Es braucht höhere Rente auch bei niedrigem Lohn oder Arbeitslosigkeit.

Allein durch gutes Zureden werden wir die Bundesregierung nicht überzeugen können. Wir müssen Druck machen! Wir müssen auf die Straße gehen, um deutlich zu machen: Es gibt Alternativen zur aktuellen Rentenpolitik! Darum beteiligt euch an der Kundgebung!

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17 Uhr

Bahnhofsvorplatz, Wiesbaden

RednerInnen:

Tamara Dittmann
ver.di-Jugend Wiesbaden

Axel Gerntke
IG Metall Wiesbaden-Limburg / DGB KV Wiesbaden-Rheingau-Taunus

Prof. Dr. Gerd Bosbach
Hochschule Koblenz / Autor des Buches: „Lügen mit Zahlen“

Musikalische Begleitung

Best Age
Rock-, Pop-, Folk-, und Swing von den 50ern bis heute

sowie Essens- und Getränkestand

 


Nach oben