Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB spielt „Wahlopoly“ in Schwalbach

iCal Download

Beim ersten Schwalbacher „Wahlopoly“ stellen sich am 18. Oktober 2018 um 19 Uhr im Bürgerhaus Schwalbach die Landtagskandidaten der Parteien: Nancy Faeser (SPD), Mathias Wagner (B90/Die Grünen), Herrmann Schaus (Die Linke) und Stefanie Müller (FDP) den Fragen einer mehrköpfigen gewerkschaftlichen Jury und des Publikums.

„Mit dem „Wahlopoly“ möchte der DGB eine unterhaltsame Alternative anbieten zu den Podiumsdiskussionen im klassischen Format, die dieser Tage veranstaltet werden“, so Dietmar Mohr, Vorsitzender des DGB Hochtaunus/Main-Taunus. Im Stile des bekannten Brettspiels würfeln die Kandidaten um die Wette. Doch werden hier keine Häuser und Hotels gebaut, sondern Fragen etwa zu Wohnungspolitik, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik und Bildungspolitik beantwortet.

Auch wenn der spielerische Ansatz einen kurzweiligen Abend verspreche, so bedeute das keine weniger politische Veranstaltung, so der DGB-Vorsitzende. Ganz im Gegenteil werde von den Kandidaten mehr Spontaneität gefordert. Und wer am Ende als Sieger dastehe, dass könnten dann einzig und allein die Wähler entscheiden.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 


Nach oben