Deutscher Gewerkschaftsbund

07.03.2017

DGB Wiesbaden-Rheingau/Taunus: Aktionsbündnis Ferien für alle

Kampagne „Ferien für alle“ in Wiesbaden

Wiesbaden ist eine reiche Stadt!

Und das stimmt auch. Aber nur zum Teil. Während auf der einen Seite die Kaufkraft bei 113,3% und damit weit über dem Bundesdurchschnitts liegt, zeigen die jüngsten Statistiken des Amtes für Soziale Arbeit: In Wiesbaden waren Ende 2015 ca. 11.560 Kinder und Jugendliche so arm, dass sie Anspruch auf Existenzsicherungsleistungen wahrgenommen haben.

Das sind ca. 24% der unter 18jährigen!


Die Schere zwischen Arm und Reich ist in Wiesbaden demnach sehr groß. Doch gemeinsam können wir dafür sorgen, dass bedürftigen Kinder und Jugendlichen aus Wiesbaden ganz konkret geholfen wird und sie teilhaben können an sinnvollen Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit in Wiesbaden.

Der DGB Kreisverband unterstützt die Kampagne „Ferien für alle“


Nach oben