Deutscher Gewerkschaftsbund

03.07.2015

Ausstellung: Vorwärts und nicht vergessen - 1. Internationale Arbeiterolympiade 1925

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Sportkreis Frankfurt e.V. und das Eintracht Frankfurt Museum präsentieren in der Reihe „Spuren des Sports in Frankfurt“:

Ausstellung „Vorwärts und nicht vergessen“ - 1. Internationale Arbeiter-Olympiade 1925

16. Juli bis 12. August 2015
Eintracht Frankfurt Museum, Commerzbankarena/Haupttribüne
Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt am Main

Programm zur Eröffnung

16. Juli 2015, 18:00 Uhr: *Ausstellungseröffnung

16. Juli 2015, 19.00 Uhr: *Abendveranstaltung: „90 Jahre Internationale Arbeiterolympiade – die erste internationale Großveranstaltung im neuen Waldstadion“


Referent*innen:
Helga Roos (Sportkreis Frankfurt) und Ulrich Matheja (kicker-Datenredaktion).

Zur Ausstellung

Im wenige Wochen zuvor fertig gestellten Frankfurter Stadion fand im Juli 1925 die 1. Internationale Arbeiter-Olympiade statt. Arbeitersportler und –Sportlerinnen aus ganz Europa trafen sich in der Mainmetropole, um in zahlreichen Wettkämpfen miteinander – und nicht gegeneinander – anzutreten. Im Gegensatz zum bürgerlichen Sport stand der Sieg nicht im Mittelpunkt, vielmehr wollten sich die Sportler für den politischen Kampf körperlich und geistig weiterbilden.

Unter dem Titel „Vorwärts und nicht vergessen“ aus dem Solidaritätslied von Bertold Brecht blicken wir zurück auf die Olympischen Spiele, die 1925 in Frankfurt stattfanden.

Themen: Geschichte des Arbeitersports, Arbeitersport in Frankfurt, Olympiade am Main, Die Eröffnung der Spiele, Sportliche Wettkämpfe, Der große Festzug, Kulturelle Ertüchtigung, Weitere Arbeiter-Olympiaden, Das Ende der Arbeitersportbewegung

Konzept und Realisierung: Sportkreis Frankfurt e.V. in Kooperation mit dem Eintracht Frankfurt Museum im Rahmen der Reihe „Spuren des Sports in Frankfurt“.

Schirmherr: Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst

Förderer der Ausstellung: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Hans Böckler Stiftung, Vorstand der IG Metall, DGB Stadtverband Frankfurt am Main

Recherchen: Michael Essig, Rolf Frommhagen, Axel Hoffmann, Bernd Kassebaum, Ulrich Matheja, Helga Roos, Matthias Thoma, Christopher Vogel, Christian Wolter

Lay Out: grübelfabrik, Druck: büroundcopy.de

Anlagen

-       offizielles Plakat der 1. Internationalen Arbeiter-Olympiade

-       Flyer Spuren des Sports in Frankfurt (Achtung: Uhrzeiten zur Veranstaltung am 16. Juli geändert, aktuelle Angaben bitte dieser E-Mail entnehmen.)

Ansprechpartner:

Sportkreis Frankfurt am Main e.V.:

Helga Roos
Tel. 069 – 75 00 38 00
Mobil: 0176 – 511 79 808
E-mail: helga.roos@sportkreis-frankfurt.de

Eintracht Frankfurt Museum:

Matthias Thoma
Tel. 069 – 95503275
E-mail: info@eintracht-frankfurt-museum.de

Freundliche Grüße

Sportkreis Frankfurt am Main e.V.
i.A. Tim Bugenhagen
Öffentlichkeitsarbeit

Wächtersbacher Str. 80
60386 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 - 40 35 79 52 !!! Neue Rufnummer !!!
Fax: +49 (0) 69 - 41 37 26
Mobil: +49 (0) 178 – 13 35 86 9
Mail: tim.bugenhagen@sportkreis-frankfurt.de
Facebook: www.facebook.com/Sportkreis-Frankfurt-eV

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.sportkreis-frankfurt.de I www.mainova-sport.de

 

 


Nach oben