Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 022 - 18.11.2011

Keine Gewalt gegen Frauen

Auch in diesem Jahr werden die DGB-Frauen Frankfurt sich am "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" am 25.11.2011 beteiligen.

Die Fahne der bundesweiten Aktion wird vom 25.11.2011 bis 04.12.2011 am DGB-Haus Frankfurt am Main hängen.

Die Fahne ist mittlerweile zu einem wichtigen Medium der Öffentlichkeitsarbeit für Frauenrechte geworden.

Gewalt an Frauen hat viele Gesichter und macht auch vor Grenzen keinen Halt. Laut der UNO wird jede dritte Frau einmal in ihrem Leben geschlagen, vergewaltigt oder anderweitig missbraucht.

Weltweit gibt es mehr als 150 Mio. Betroffene von weiblichen Genitalverstümmelten. Es werden täglich etwa 8.000 Mädchen an ihren Genitalien verstümmelt. In Deutschland sind mehr als 5.000 diesem Risiko ausgesetzt.

Laut einer Studie, die 2004 von der Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde ist häusliche Gewalt die Hauptursache für den Tod oder Gesundheitsschädigung von Frauen und Mädchen zwischen 16 und 44 Jahren in Europa - noch vor Krebs und Autounfällen. Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten. Häusliche Gewalt ist die häufigste Ursache von Verletzungen bei Frauen. In Deutschland ist oder war schon jede vierte Frau Opfer von häuslicher Gewalt. Bildung, Einkommen, Alter und Religion sind dabei völlig bedeutungslos. Jährlich fliehen ca. 40.000 Frauen mit ihren Kindern in Frauenhäuser.

 

 

 

Fahnenmotiv

Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

DGB Büro in Frankfurt am Main