Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 096 - 06.05.2015

DGB Frankfurt ruft auf zur Teilnahme am Fest der Befreiung am 8. Mai auf dem Frankfurter Römerberg

Am Freitag, dem 8.Mai, findet auf dem Frankfurter Römerberg von 14.00 bis 21.00 Uhr ein „Fest der Befreiung“ statt. Anlass ist der 70. Jahrestag des 8.Mai 1945, dem „Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg“. Oberbürgermeister Peter Feldmann, der die Schirmherrschaft über das Fest übernommen hat, wird es eröffnen. Danach sprechen Stefan Körzell vom DGB-Bundesvorstand, Prof. Dr. Ulrich Gottstein (IPPNW) und der Auschwitz-Überlebende Heinz Hesdörffer.

Den Hauptteil des insgesamt siebenstündigen Festes bestreiten auf einer großen Bühne mehrere Künstler sowie Musik- und Gesangsgruppen, unter ihnen, Bernd Köhler, Manfred Maurenbrecher, Roman Kuperschmidts Klezmer Band und The Ohohohs.

Gesprächsrunden mit Überlebenden, mit Aktiven aus den Jahren nach der Befreiung und mit Nachkommen von Verfolgten gehören ebenfalls zum Angebot des Festes. Sie finden von 15.00 bis 18.00 Uhr im Haus des Frankfurter Kunstvereins am Römerberg statt.

Mit dem Thema Krieg und Frieden befasst sich auch ein künstlerisches Projekt von Paul Christiani und Silvia Dostal.

Der aktuelle Bezug des „Festes der Befreiung“ kommt in seinem Untertitel zum Ausdruck: „Ein Fest der Verständigung und Toleranz, gegen Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus, gegen Fremdenhass und Menschenfeindlichkeit“, heißt es da.

Getragen wird das Fest-Projekt von einem Unterstützerkreis aus fünfunddreißig Frankfurter Organisationen und Institutionen. Dazu gehören der DGB, mehrere DGB- Gewerkschaften, die Jüdische Gemeinde, das Römerbergbündnis , Förderverein Fritz Bauer Institut, Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurter Jugendring, StadtschülerInnenrat, Arbeiterwohlfahrt, NaturFreunde, mehrere Jugendorganisationen und Erinnerungs-Initiativen, die Friedens- und Zukunftswerkstatt, weitere Gruppierungen aus dem friedenspolitischen und aus dem kirchlichen Bereich. Veranstalter ist die Frankfurter Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten (VVN-BdA).


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

DGB Büro in Frankfurt am Main