Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 013 - 01.03.2013

DGB Chor präsentiert sein neues Programm 2013

Hanns und Marilyn,

das unmögliche Paar aus Hollywood.

Hanns Eisler hat in Hollywood Filmmusik geschrieben,

Marilyn Monroe hat dort Filmgeschichte geschrieben.

Er schuf Musik für die Arbeiterbewegung,

Sie war Arbeiterin in der Rüstungsindustrie.

Er verspottete die Träume, die in Hollywood auf Zelluloid projiziert werden,

Sie wurde zur Projektionsfläche dieser Träume gemacht.

Er warnte vor Mitbringseln der Soldaten aus eroberten Ländern,

Sie sang, dass einzig Diamanten die Freunde einer Frau seien.

Er sang vom Kampf der Arbeiter für das Teewasser und die Macht im Staat.

Sie sang dem 'mächtigsten Mann der Welt' ein Geburtstagsständchen.

Er hat Hollywood überlebt.

Sie ist an Hollywood zu Grunde gegangen.                                      

 

Kann man diese Gegensätze in einem Konzert zusammenbringen?

Wir tun es! We can do it!

Am Freitag dem 15. März 2013

um 19:00 Uhr

veranstalten wir das unmögliche Konzert mit

Musik von Hanns Eisler und Hits von Marilyn Monroe

Es wirken mit:

Mariana Gojkovic (Sopran)

Andrea Capecci (Klavier)

Dramaturgie: Kathrin Felzmann

Musikalische Leitung: Martin Höllenriegel

Wo? Im DGB-Haus Frankfurt,

Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77

Der Eintritt ist frei. 

www.dgb-chor-frankfurt.de


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

DGB Büro in Frankfurt am Main