Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 062 - 09.11.2012

Aktions- und Solidaritätstag am 14.11.2012

Der Europäische Gewerkschaftsbund EGB hat den 14. November 2012 zum „Aktions- und Solidaritätstag“ erklärt, der Streiks, Demonstrationen, Versammlungen und andere Aktivitäten beinhalten soll.

Anlass sind die von der Troika und maßgeblich von der Bundesregierung vorangetriebenen Kürzungsdiktate, die unser europäisches Sozialmodell zu zerstören drohen.

Der DGB Region Frankfurt-Rhein-Main führt am 14. November um 10.00 Uhr eine Solidaritätskundgebung vor dem Frankfurter Gewerkschaftshaus in der Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 durch, bei der u.a. Stefan Körzell, Bezirksvorsitzender des DGB Hessen/Thüringen zu Wort kommen wird.

„Die Finanz- und Wirtschaftskrise ist nicht einfach nur die Folge eines Fehlverhaltens etwa der Menschen in Griechenland“, so Harald Fiedler, Vorsitzender der DGB Region Frankfurt-Rhein-Main. Schuld seien die Banken, die sich eine goldene Nase verdienen und eine willfährige Politik.

„Es müsse verhindert werden“, so Fiedler weiter, „dass die Krise zum Abbau demokratischer und sozialer Rechte in Europa genutzt wird und am Ende auch zu weiterem Druck auf die Menschen in Deutschland führt“.

Auf Einladung der Partnergewerkschaften aus Barcelona nimmt der DGB Vorsitzende Frankfurt, Harald Fiedler, dort an dem Generalstreik teil und überbringt die solidarischen Grüße der Frankfurter Gewerkschaften.

Die Medien sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Eine Ankündigung würde uns freuen.


Nach oben

Newsletter

Anmeldung für Hinweise auf Veranstaltungen des DGB Frankfurt am Main (ca. ein-zwei Mails pro Monat):

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

DGB Büro in Frankfurt am Main