Deutscher Gewerkschaftsbund

Einladung zum Anne-Frank-Tag 2024 | Mo 10. Juni 24, 20 Uhr: „Einsamkeit und Widerhall. Jüdische Perspektiven auf den 7. Oktober“

iCal Download

Liebe Kolleg*innen,

hiermit möchten wir euch herzlich ein zum diesjährigen Anne Frank-Tag in Frankfurt am Main einladen. Das vollständige Programm findet ihr unter annefranktagffm. Insbesondere möchte ich hinweisen auf unsere Kooperationsveranstaltung mit der Jüdischen Gemeinde, dem Zentralrat der Juden in Deutschland, der Evangelischen Kirche in Frankfurt/Offenbach und der Initiative Synagoge Rödelheim.


„Einsamkeit und Widerhall.

Jüdische Perspektiven auf den 7. Oktober“ 

Podiumsgespräch  

Montag, 10. Juni 2024, 20 Uhr

Evangelische Akademie Frankfurt  

Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main  
 
Mit Laura Cazés, ZWST, Publizistin und Moderatorin, FFM
Ruben Gerczikow, Publizist und Autor, Berlin

Benjamin Graumann, Vorstand Jüdische Gemeinde FFM

Esti Rubens, Vorstand Jüdische Studierendenunion, Karlsruhe  
Moderation: Sabena Donath, Zentralrat der Juden in Deutschland  

Am 7. Oktober 2023 widerfuhr Israel das größte und brutalste antisemitische Massaker seit der Shoah. Die damit verbundene Welle weltweiter antisemitischer Gewalt ist ein Wendepunkt für die jüdische Gemeinschaft. Diese Erfahrungen rufen für viele Jüdinnen und Juden dunkelste Erinnerungen und Retraumatisierungen hervor – das meist ausbleibende gesamtgesellschaftliche Bewusstsein und die zumeist fehlende Empathie für das Ausmaß dieser Katastrophe lässt viele isoliert und sprachlos zurück. Auch vor dem 7. Oktober 2023 befanden sich Jüdische Gemeinden permanent im Spannungsfeld zwischen Polizeischutz und der gleichzeitigen Bemühung, jüdisches Leben sichtbarer, offener und zugänglicher zu machen. Unser Podiumsgespräch lässt verschiedene jüdische Perspektiven zu Wort kommen und versucht, die Ereignisse und Auswirkungen des 7. Oktobers einzuordnen und persönlichen und institutionellen Herausforderungen Raum zu geben.  

 

Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: Anne Frank Tag 2024 Anmeldung.

 

 

 

 

 


Nach oben

Newsletter

Anmeldung für Hinweise auf Veranstaltungen des DGB Frankfurt am Main (ca. ein-zwei Mails pro Monat):

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB
gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann
DGB